Allgmeine Informationen und organisatorische Maßnahmen der Zillertaler Seilbahnen

Sicherer & erholsamer Winterurlaub

  • Hinweisbeschilderungen und Informationspunkte im Skigebiet:

    Diese weisen dich bei den Seilbahnen und im gesamten Skigebiet auf unseren Verhaltenskodex hin.

  • Mund-Nasen-Schutz (MNS):

    Das Tragen eines MNS ist bei der Benützung unserer Seilbahnen, Sesselbahnen, Schlepplifte und Förderbänder sowie in allen entsprechend gekennzeichneten Bereichen (z.B. Kassenvorplatz, Zugangsbereiche etc.) ab dem vollendeten 6. Lebensjahr verpflichtend.

  • Organisierte Anstehbereiche:

    Die Anstehbereiche organisieren wir unabhängig von den aktuellen rechtlichen Vorgaben so, dass eng zusammenstehende Personengruppen möglichst vermieden werden. Bitte halten Sie zu fremden Personen ausreichend Abstand und warten Sie im Kassenbereich, bis der Gast vor Ihnen die Kassa verlassen hat.

  • Handhygiene:

    Bei unseren Seilbahnanlagen im Indoor-Bereich installieren wir ausreichend Hand-Desinfektionsmöglichkeiten.

  • Personenanzahl: Es gibt keine Einschränkungen der möglichen Beförderungskapazität in geschlossenen Fahrbetriebsmitteln, somit können sämtliche Seilbahnanlagen zu 100% ausgelastet werden. Je nach Gästeandrang wird jedoch versucht, die Beförderungskapazität der Fahrbetriebsmittel – insbesondere bei Großkabinen – nicht auszuschöpfen, um unseren Gästen mehr Platz zu bieten.

  • Desinfektionsmaßnahmen: Alle Seilbahnkabinen werden von uns regelmäßig desinfiziert. Auch in Aufzugskabinen, bei Rolltreppen, Sanitäranlagen, Skidepots und Erste-Hilfe-Räumen werden ebenfalls regelmäßig Desinfektionsmaßnahmen durchgeführt.

  • MitarbeiterInnen Bergbahnen: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit unmittelbarem Gästekontakt sind angewiesen in geschlossenen Räumen zum beiderseitigen Schutz einen MNS zu tragen, sofern das Infektionsrisiko nicht durch sonstige geeignete Schutzmaßnahmen minimiert wird.

Gefällt dir diese Seite?